0
91

Das Teatro Real Madrid hat bei den International Opera Awards den Preis als bestes Opernhaus gewonnen. Das Theater wurde für seine herausragende Saison 2019 und seine Leistungen während der Pandemie geehrt. Nachdem die Preisverleihung 2020 in London abgesagt werden musste, fand sie am Montagabend in einer Online-Zeremonie statt.

Teatro Real Madrid

Teatro Real Madrid

Als bestes Opernorchester wurde das Bayerische Staatsorchester München ausgezeichnet. Kirill Petrenko, der von 2013 bis 2020 Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper war, erhielt den Preis als bester Dirigent. Die Deutsche Oper Berlin wurde für Detlev Glanerts „Oceane“ als beste Weltpremiere prämiert.

Festival des Jahres“ wurden die Salzburger Festspiele, zum zweiten Mal nach 2013. Die Titel als Sänger des Jahres gingen an die norwegische Sopranistin Lise Davidsen und den mexikanischen Tenor Javier Camarena. Den Leserpreis des Magazins „Opera“ erhielt die US-amerikanische Mezzosopranistin Jamie Barton. Weitere Auszeichnungen gingen an den Chor der New Yorker Metropolitan Opera, den Regisseur Robert Carsen sowie die Nachwuchssänger Vasilisa Berzhanskaya und Xabier Anduaga. Für sein Lebenswerk wurde der niederländische Dirigent Bernard Haitink (92) geehrt.

Die International Opera Awards werden seit 2013 vom Magazin „Opera“ verliehen. Die Auszeichnungen sollen hervorragende Leistungen im Bereich der Oper fördern sowie herausragende Talente und Nachwuchskünstler in die Öffentlichkeit rücken.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display