0
26

Peter Spuhler ist vorzeitig als Generalintendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe abberufen worden. Wie das baden-württembergische Kunstministerium am Donnerstag mitteilte, hat der Verwaltungsrat des Theaters in einer Sondersitzung am Mittwoch das Dienstverhältnis mit sofortiger Wirkung gekündigt. Die Entscheidung sei ohne Gegenstimme gefallen. Weitere Details gab das Ministerium nicht bekannt, mit der Begründung, es handele sich um eine Personalangelegenheit.

Peter Spuhler

Peter Spuhler

Spuhlers Vertrag sollte ursprünglich zum 31. August 2021 beendet werden. Zuvor hatte es Kritik am Führungsstil des Generalintendanten gegeben. Der Personalrat sprach im Sommer 2020 in einem offenen Brief von einem „toxischen Arbeitsklima“. Mehr als ein Drittel der 850 Mitarbeiter demonstrierte für einen Neuanfang ohne Spuhler, der das Haus seit 2011 leitet.

Neuer Generalintendant wird der langjährige Theaterleiter und Musiktheater-Regisseur Ulrich Peters. Der gebürtige Stuttgarter soll das Badische Staatstheater ab 1. September 2021 für eine Interimszeit von drei Jahren leiten. In dieser Zeit wird die Theaterleitung, die aus dem Generalintendanten und dem Geschäftsführenden Direktor Johannes Graf-Hauber besteht, um die Künstlerische Betriebsdirektorin Uta-Christine Deppermann erweitert.

Der künftige Intendant war schon von 1997 bis 1999 in Karlsruhe tätig, damals als Oberspielleiter des Musiktheaters und Leiter der Händel-Festspiele. Danach wirkte er bis 2007 als Intendant am Theater Augsburg, anschließend am Münchner Gärtnerplatztheater und seit 2012 als Generalintendant am Theater Münster.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display