News | 25.07.2020

Abge­sagte Bayreu­ther Fest­spiele veran­stalten Konzert

von Redaktion Nachrichten

25. Juli 2020

Erst­mals seit 1951 finden in diesem Jahr keine statt. Wegen der Corona-Pandemie musste das Opern-Festival, wie viele andere, abge­sagt werden. Zum ursprüng­lich geplanten Eröff­nungstag am (heutigen) Samstag veran­stalten die Fest­spiele zumin­dest ein Konzert mit Musik des Kompo­nisten und Festi­val­grün­ders (1813–1883).

Festspielhaus Bayreuth

Fest­spiel­haus

In der Villa Wahn­fried, dem früheren Wohn­haus Wagners, erklingen ab 16:00 Uhr Ausschnitte aus „Die Meis­ter­singer von “, das „Sieg­fried-Idyll“ und die „Wesen­donck-Lieder“. Solisten sind die Sopra­nistin und der Tenor , Pianist ist Jobst Schnei­derat. Musik­di­rektor diri­giert Mitglieder des Fest­spiel­or­ches­ters. Vor dem Haus können bis zu 400 Zuschauer das Konzert auf Video­wänden verfolgen. Zudem wird es im Radio auf über­tragen.

Im Internet zeigen die Fest­spiele die Video-Produk­tion „The Loop of the Nibe­lung“ des däni­schen Kompo­nisten und Medi­en­künst­lers Simon Stehen-Anderson. Die „audio­vi­su­elle Erkun­dung des mythi­schen Bayreu­ther Fest­spiel­hauses“ mit Sängern und Musi­kern des Fest­spiel­or­ches­ters soll am 28. Juli auf der Website der Fest­spiele urauf­ge­führt werden.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.