Kuss Quartett & Sarah Maria Sun

Rhyth­mi­sche Varia­bi­lität

von Ruth Renée Reif

11. Juli 2019

Das Kuss Quartett und die Sopranistin Sarah Maria Sun eröffnen am 27. Juli 2019 die 74. Sommerlichen Musiktage Hitzacker.

kompo­nierte 2017 für das den Zyklus „Die schönen Augen der Früh­lings­nacht“. Er wählte sechs Lieder des roman­ti­schen Kompo­nisten Theodor Fürch­te­gott Kirchner nach Gedichten von Hein­rich Heine aus und bear­bei­tete sie für Sopran und Streich­quar­tett. „Theodor Kirchner begann früh zu kompo­nieren und wurde zunächst von und , später von und sehr geför­dert“, erläu­tert er im Vorwort zur Partitur. „Schon seine ‚Lieder op.1‘ lassen eine klare Form­struktur, Konzen­tra­tion des Form­ma­te­rials auf engem Raum und rhyth­mi­sche Varia­bi­lität erkennen.“ Aus verschie­denen Abschnitten seines Lebens stellte er Kirch­ners Lieder zusammen und band sie in sieben Baga­tellen ein. Das Kuss Quar­tett und die Sopra­nistin Sarah Maria Sun eröffnen mit dem Liebes­lie­der­reigen die Musik­tage, die bis 4. August unter dem Motto „…gren­zenlos…“ statt­finden. 

www​.musik​tage​-hitzacker​.de