News | 25.07.2021

Bayreu­ther Fest­spiele starten mit „Flie­gendem Holländer“

von Redaktion Nachrichten

25. Juli 2021

Mit einer Neupro­duk­tion der Oper „Der flie­gende Holländer“ beginnen am (heutigen) Sonntag die 109. Richard-Wagner-Fest­spiele in . Am Pult steht die ukrai­ni­sche Diri­gentin – als erste Frau in der 145-jährigen Geschichte des Festi­vals. Regie führt der Russe , der auch das Bühnen­bild gestaltet.

Festspielhaus Bayreuth

Fest­spiel­haus Bayreuth

Den Daland singt der deut­sche Bass . Als Dalands Tochter Senta gibt die litaui­sche Sopra­nistin ihr Bayreuth-Debüt, als Holländer ist der schwe­di­sche Bariton zu erleben. Die weiteren Rollen sind mit (Erik), (Mary) und (Steu­er­mann) besetzt.

Pande­mie­be­dingt können in diesem Jahr nur bis zu 900 Zuschauer die Vorstel­lungen im Fest­spiel­haus besu­chen. Der Saal verfügt norma­ler­weise über 1.944 Plätze. Auch die Eröff­nung der Fest­spiele fällt heuer kleiner aus als gewohnt. Es gibt keinen Roten Teppich, und die Liste der promi­nenten Gäste aus Politik, Wirt­schaft, Wissen­schaft und Kultur ist kürzer. Erwartet werden Bundes­kanz­lerin Angela Merkel (CDU), Kultur­staats­mi­nis­terin Monika Grüt­ters (CDU) und die Staats­mi­nis­terin für Digi­ta­li­sie­rung, Doro­thee Bär (CSU). Auch baye­ri­sche Landes­po­li­tiker wie Minis­ter­prä­si­dent Markus Söder und Kunst­mi­nister Bernd Sibler (beide CSU) haben sich ange­kün­digt.

Die „Holländer“-Première wird ab 18:00 Uhr per Video-Live­stream unter www..de und im Radio auf den ARD-Kultur­wellen über­tragen. Die Fern­seh­fas­sung ist am 31. Juli auf zu sehen (20:15 Uhr).

Zum Fest­spiel­pro­gramm gehören in diesem Jahr „Die Meis­ter­singer von “ (Regie: ), „Tann­häuser“ () und „Die Walküre“ (). Die Oper „Parsifal“ wird in konzer­tanter Form aufge­führt. Für zwei Konzerte kehrt auf den Grünen Hügel zurück. Der letti­sche Diri­gent hatte von 2010 bis 2014 die Oper „Lohen­grin“ im Fest­spiel­haus diri­giert. Ab 2016 sollte er die Neuin­sze­nie­rung des „Parsifal“ leiten. Eine Woche vor der Première zog er sich jedoch von dem Projekt zurück und löste seinen Vertrag auf.

Die dauern bis zum 25. August.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Wikimedia / Rico Neitzel