News | 19.03.2021

Bruckner Orchester Linz: Šlekytė wird Erste Gast­di­ri­gentin

von Redaktion Nachrichten

19. März 2021

Die litaui­sche Diri­gentin Giedrė Šlekytė wird ab der Spiel­zeit 202122 Erste Gast­di­ri­gentin des Bruckner Orchester (BOL). Geplant seien eine inten­sive, künst­le­ri­sche Zusam­men­ar­beit und mehrere Konzert­pro­gramme, teilte das Orchester am Freitag mit. Die 1989 in Vilnius Gebo­rene folgt auf Bruno Weil, mit dem weiterhin eine leben­dige Verbin­dung gepflegt werden soll.

Giedrė Šlekytė

Giedrė Šlekytė

Šlekytė stand bisher zwei Mal am Pult des BOL, zuletzt im April 2019. Seit der ersten Begeg­nung bestehe „eine beson­dere Chemie, die sich in einer gemein­samen Klang­sinn­lich­keit und einer hohen Dring­lich­keit, der Musik in all ihren Facetten auf der Spur zu sein, ausdrückt“, erklärte der Künst­le­ri­sche Direktor Norbert Trawöger.

Die Diri­gentin äußerte sich sehr erfreut über die Einla­dung. „Für mich ist dieses Orchester und das gesamte Team ein bestes Beispiel für Krea­ti­vität, Offen­heit und künst­le­ri­sche Frei­heit.“ Sie wolle einige ihrer Lieb­lings­werke nach Linz bringen und dabei als Diri­gentin weiter wachsen.

Šlekytė hat an der Kunst­uni­ver­sität , der Hoch­schule für Musik und Theater Leipzig sowie an der Zürcher Hoch­schule der Künste studiert. Als Gast­di­ri­gentin arbei­tete sie unter anderem mit den Wiener Sympho­ni­kern, dem Swedish Radio Orchestra, der Säch­si­schen Staats­ka­pelle , der Came­rata , dem Konzert­haus­or­chester , dem Royal Phil­har­monic Orchestra und dem . Nach ihrem Enga­ge­ment als 1. Kapell­meis­terin am Stadt­theater von 2016 bis 2018 diri­gierte sie an den Opern­häu­sern in Leipzig, , Antwerpen und Vilnius. Einla­dungen für die Saison 202021 erhielt sie von der Oper , dem und der Opera Ballet Vlaan­deren. Weitere Debüts etwa an der Royal Danish Opera, , , Staats­oper mussten aufgrund der Pandemie verschoben werden.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Theresa Pewal