News | 15.07.2020

Musik­fest Berlin findet statt – mit verän­dertem Programm

von Redaktion Nachrichten

15. Juli 2020

Das Musik­fest findet in diesem Jahr trotz Corona-bedingter Auflagen statt. Die bereits ange­kün­digten Gast­or­chester aus dem In- und Ausland können zwar nicht teil­nehmen, teilten die Veran­stalter am Mitt­woch mit. Das Programm bleibe aber im wesent­li­chen erhalten und verbinde die Musik Beet­ho­vens mit Urauf­füh­rungen neuer Kompo­si­tionen. Die Berliner Klang­körper – Phil­har­mo­niker, Deut­sches Symphonie-Orchester, Konzert­haus­or­chester und Rund­funk-Sinfo­nie­or­chester – starten mit dem Festival in die neue Konzert­saison.

Zur Eröff­nung inter­pre­tiert der Pianist ab dem 25. August in einem acht Konzerte umfas­senden Zyklus alle 32 Klavier­so­naten von Beet­hoven. Beim ersten Orches­ter­kon­zert des Musik­fests am 29. August spielen die und die drei letzten Sympho­nien von Mozart. Bis zum 23. September gastieren Ensem­bles für zeit­ge­nös­si­sche Musik wie das Klang­forum , die Neuen Vocal­so­listen und das . Sie inter­pre­tieren Werke von , Milica Djor­djević und Chris­tian Jost. Der in Berlin lebenden briti­schen Kompo­nistin ist mit der Auffüh­rung von 15 ihrer Kompo­si­tionen ein umfang­rei­ches Porträt gewidmet. Zum Abschluss wird Wolf­gang Rihms „Stabat Mater“ durch und urauf­ge­führt.

Einige Gast­or­chester haben bereits Auftritte in den kommenden Jahren zuge­sagt. So kommt das Concert­ge­bou­wor­kest , das diesmal das Eröff­nungs­kon­zert gestalten sollte, 2021 mit einem neuen Programm nach Berlin. Eine neue Produk­tion präsen­tieren auch das Orchestre Révo­lu­ti­onn­aire et Roman­tique und der mit Sir John Elio Gardiner. Die für dieses Jahr geplante Urauf­füh­rung von « „A House of Call. My imagi­nary Note­book“ soll nun am 30. August 2021 statt­finden. Das Konzert des Orchestra e Coro dell’ mit Diri­gent und Igor Levit als Solist wird 2022 nach­ge­holt.

Im vergan­genen Jahr hat das Musik­fest nach Veran­stal­ter­an­gaben mehr als 39.000 Besu­cher ange­zogen. Sie erlebten 26 Konzerte von 22 Klang­kör­pern in der Phil­har­monie, dem Konzert­haus, dem Pierre-Boulez-Saal und an anderen Orten. Zu den teil­neh­menden Ensem­bles zählten das unter Chef­di­ri­gent , auf Abschieds­tournee mit dem und das Pariser Orchester unter .

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.