0
156

Das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) hat kurz vor dem Abschluss eine erfolgreiche Bilanz der diesjährigen Saison gezogen. Von113.000 verfügbaren Karten seien rund 101.000 abgesetzt worden, teilten die Organisatoren am Freitag mit. Die etwa 200 Konzerte, fünf Musikfeste auf dem Lande, zwei Kindermusikfeste und ein Werftsommer erreichten eine Auslastung von 89 Prozent. In den knapp zwei Monaten waren 110 Veranstaltungen ausverkauft.

Schleswig-Holstein Musik Festival

Schleswig-Holstein Musik Festival

Das ist ein unglaublicher Erfolg, von dem wir im Frühjahr nicht zu träumen gewagt hätten“, sagte Festivalintendant Christian Kuhnt. Ein großer Dank gelte dem Publikum, das den Veranstaltern „grenzenloses Vertrauen“ entgegengebracht habe.

Das Festival erstreckte sich über 79 Spielstätten an 51 Orten in Schleswig-Holstein, Hamburg, Süddänemark und dem nördlichen Niedersachsen. Rund zwei Drittel aller Konzerte fanden unter freiem Himmel statt, wie auf dem Gelände von Schloss Gottorf oder Gut Emkendorf. Viele Open-Air-Bühnen feierten auch ihre SHMF-Premiere, etwa in Bad Oldesloe, Haseldorf, Hasselburg und Pronstorf.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Komponisten-Retrospektive stand Franz Schubert. In 64 Konzerten widmeten sich Künstler wie Janine Jansen, Elisabeth Leonskaja, Daniel Hope und Christian Gerhaher sowie Klangkörper wie das Kammerorchester Basel, das Tonhalle-Orchester Zürich und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen dem Werk des österreichischen Frühromantikers. Die als Porträtkünstlerin eingeladene französische Pianistin Hélène Grimaud konnte wegen Corona-Reisebeschränkungen nicht am SHMF teilnehmen.

Das Schleswig-Holstein Musik Festivals endet am Sonntag mit einem Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters unter der Leitung von Alan Gilbert im Kieler Schloss. Das Gebäude wird anschließend umfangreich renoviert. Die Wiedereröffnung ist zum Beginn der Saison 2023/24 geplant.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display